Springe zum Hauptinhalt der Seite

Fachsektionen

VSnet

VSnet

Netzwerk für den Wissenstransfer und die Implementierung der Leitlinien Integrierter Pflanzenschutz im Sektor Vorratsschutz

Projektkoordinator

Nadine Feuerbach
Julius Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI), Berlin
nadine.feuerbach@julius-kuehn.de

Verbundpartner

Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. (BVA)

Projekthomepage

https://www.netzwerk-vorratsschutz.de/vsnet/de/home

Projektbeschreibung in FISA

Zum Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung (FISA)

Ziel

Sowohl aus betriebs- als auch aus volkswirtschaftlicher Sicht ist der Schutz der Ernteprodukte während der Lagerung (Vorratsschutz) unabdingbar, um Befall zu verhindern beziehungsweise diesem entgegenzuwirken. Dafür sind geeignete Lagerstätten, gut ausgebildetes Personal und eine möglichst breite Palette an praktikablen, vorbeugenden und direkten Maßnahmen erforderlich. Um allen Praktikern, die Getreide und andere Schüttgüter lagern, Handlungshilfen für den integrierten Pflanzenschutz (IPS) an die Hand zu geben, wurde die sektorspezifische IPS-Leitlinie für den Vorratsschutz erarbeitet. Diese Leitlinie wurde am 2. Mai 2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht und im Anhang 1 des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln aufgenommen. Mit dem „Netzwerk Vorratsschutz“ (VSnet) soll diese Leitlinie in der Praxis erprobt, bekannt gemacht und weiterentwickelt werden (siehe Abbildung 1). Die Verbreitung von anwendungsbereitem Wissen über praktikable, vorbeugende und nichtchemische Maßnahmen trägt dazu bei vermeidbare Lagerverluste zu verringern und die Abhängigkeit des Vorratsschutzes von chemischen Mitteln weiter zu reduzieren. Darüber hinaus soll der Kontakt zwischen Forschung und Praxis weiter ausgebaut werden. VSnet bedient die Punkte „Wissenstransfer“, „Praxisbezug“ und „Netzwerke“.

Ergebnisse

Nach der Erfassung der jeweiligen Lagerpraxis und der aktuellen Umsetzung des Vorratsschutzes bei den einzelnen Demonstrationsbetrieben (siehe Abbildung 2) wurde der individuelle Beratungsbedarf ermittelt. Auf dieser Basis findet durch die Projektpartner eine intensive Betreuung der beteiligten Demonstrationsbetriebe zur Umsetzung der Vorratsschutz-Leitlinie statt. In Abstimmug mit dem jeweiligen Demonstrationsbetrieb werden zudem neue, innovative Vorratsschutzmaßnahmen getestet, wie beispielsweise die nachträgliche, gasdichte Beschichtung eines Silos, Verfahren zur Schlauchlagerung oder der Einsatz von Nützlingen. In VSnet-Seminaren findet ein reger Austausch der Demonstrationsbetriebe untereinander,  mit den Projektpartnern und eingeladenen Experten statt. Die Erfahrungen der Demonstrationsbetriebe vermitteln diese auch an Praktiker außerhalb des Projektes. Unter anderem präsentieren sie im Rahmen von „Hoftagen“ interessierten Fachbesuchern die betriebsindividuell umgesetzten Maßnahmen des integrierten Pflanzenschutzes im Bereich Vorratsschutz. So hat beispielsweise die Velaro GmbH & Co. KG Anfang November 2019 das nach australischem Standard abgedichte Silo vorgestellt und über erste Erfahrungen mit der Getreidelagerung in diesem Silo berichtet.

Verwertung

Die zunehmende Globalisierung, der Klimawandel, der Mangel an Pflanzenschutzmitteln und die Zunahme von Resistenzen sorgt dafür, dass der Schädlingsdruck weiter zunimmt. Zum Beipiel begünstigen milde Winter die Etablierung nichtheimischer Schädlingsarten, eine Überwinterung der Schädlinge am und im Lager oder auf den Feldern. Die Zunahme von Wetterextremen führt darüber hinaus zu starken Schwankungen der Erntequalität, sodass Trocknungs- und Reinigungsschritte häufiger notwendig werden. Auf diese Gegebenheiten müssen sich alle Lagerhalter zukünftig einstellen. Im Rahmen des Projektes soll das Schädlingsmonitoring in den Betrieben weiterentwickelt werden.
Aber auch unabhängig von diesen Entwicklungen ist es wichtig, dass die Praktiker das Wissen über die verschiedenen Möglichkeiten einer sicheren Lagerung von Ernteerzeugnissen ausbauen und sie sich einen Überblick über innovative Methoden verschaffen.

Broschüre: Poster VSnet
Dokumenttyp: PDF Dokumentgröße: 1 MB

Broschüre Beschreibung:

Netzwerk für den Wissenstransfer und die Implementierung der Leitlinie Integrierter Pflanzenschutz im Sektor Vorratsschutz

Broschüre: Präsentation VSnet
Dokumenttyp: PPTX Dokumentgröße: 7 MB

Broschüre Beschreibung:

Wege zum nachhaltigen Vorratsschutz

Broschüre: Flyer VSnet
Dokumenttyp: PDF Dokumentgröße: 711 KB

Broschüre Beschreibung:

Netzwerk für den Wissenstransfer und die Implementierung der Leitlinie Integrierter Pflanzenschutz im Sektor Vorratsschutz

Broschüre: Leitlinie
Dokumenttyp: PDF Dokumentgröße: 698 KB

Broschüre Beschreibung:

Leitlinie für den integrierten Pflanzenschutz im Sektor Vorratsschutz