Springe zum Hauptinhalt der Seite
drei inneinander greifende Zahnräder

Innovationstage 2022

"Für eine klimafreundliche Landwirtschaft und nachhaltige Ernährung – Vernetzung und Wissenstransfer bereiten den Weg von der Forschung bis in die Praxis"

Startseite

Herzlich Willkommen zu den Innovationstagen 2022

zur Präsentation der Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet der Projektträger der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung die

Innovationstage 2022

am 18. und 19. Oktober

im Hotel Maritim in Bonn

 

wieder als Präsenzveranstaltung

 

Um dem diesjährigen Leitthema „Für eine klimafreundliche Landwirtschaft und nachhaltige Ernährung – Vernetzung und Wissenstransfer bereiten den Weg von der Forschung bis in die Praxis“ gerecht zu werden, finden zum ersten Mal auf der Veranstaltung mehrere, interaktive Workshops statt. Die thematischen Fachschwerpunkte liegen auf den aktuellen Themen „Klima, Tierwohl und Ressourcenschonung“ und dem Aspekt, wie die Ergebnisse aus der Forschung in die Praxis transferiert werden können.

 

Darüber hinaus runden eine große Podiumsdiskussion, das Forum mit Best-Practice Beispielen und einem Get-together am Abend das Programm ab.

 

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der neuen Ausrichtung begrenzt.

 

Wir freuen uns sehr, Sie auf den Innovationstagen 2022 zu begrüßen und bitten Sie, sich den Termin 18. und 19. Oktober 2022 bereits vorzumerken. 

 

Programm Innovationstage 2022, Maritim Bonn

Tag 1, Dienstag, 18.10.2022

11:00 Uhr:         Anreise und Registrierung sowie erstes Get-together

11:30 Uhr:         Öffnung des Forums mit Rundgang der Leitung (BLE und BMEL) und Lunch

12:30 Uhr:         Begrüßung

12:45 Uhr:         Plenum Podiumsdiskussion (Thema: Bedeutung von Forschung, Vernetzung und Transfer

                            für die großen Herausforderungen unserer Zeit in der Landwirtschaft)

14:15 Uhr:         Kaffeepause

15:00 Uhr:         Start der Workshops (1. Teil) mit kleineren Kaffeepausen (5 Workshops laufen parallel)

Workshop 1:     Klimaanpassung entlang der Wertschöpfungskette: Vernetzung und Wissenstransfer als

                            Erfolgsfaktoren

                            (Moderation: Frau Natascha Orthen und Frau Monika Fischer,

                            Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL))

Workshop 2:     Innovationen in der Landwirtschaft für mehr Tiergesundheit und Tierwohl

                           (Moderation: Frau Dr. Sabine Goetz und Frau Dr. Maria Jaeger, EurA AG)

Workshop 3:    Reduktionsstrategien in Lebensmitteln

                           (Moderation: Gerdfried Steinkamp und Eva Habermann, Evenion GbR)

Workshop 4:    Zukunftsorientierter, ressourcenschonender Gartenbau

                           (Moderation: Dr. Walter Dirksmeyer, Marike Isaak und Dr. Sabine Ludwig-Ohm

                           (Thünen-Institut) und Dr. Martin Geyer (Leibniz-Institut für Agrartechnik und

                            Bioökonomie))

Workshop 5:    Entwicklung innovativer, übergreifender Vernetzungsformate zum Thema

                          Ressourceneffizienz in der Lebensmittelwirtschaft

                          (Moderation: Simone Schiller (DLG), Judith Neuhaus (DLG), Dr. Martin Hecker (agrathaer),

                          Daniela Lorenz (agrathaer))

18:00 Uhr:       Ende der Workshops (1. Teil)

18:30 Uhr:       Abendveranstaltung mit musikalischer Begleitung

 

Tag 2, Mittwoch, 19.10.2022

09.30 Uhr:         Weiterführung Workshops (2. Teil) mit kleineren Kaffeepausen

                            (5 Workshops laufen parallel)

Workshop 1:     Klimaanpassung entlang der Wertschöpfungskette: Vernetzung und Wissenstransfer

                            als Erfolgsfaktoren

                            (Moderation: Frau Natascha Orthen und Frau Monika Fischer,

                            Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL))

Workshop 2:     Innovationen in der Landwirtschaft für mehr Tiergesundheit und Tierwohl

                            Moderation: Frau Dr. Sabine Goetz und Frau Dr. Maria Jaeger (EurA AG))

Workshop 3:     Reduktionsstrategien in Lebensmitteln

Workshop 4:     Zukunftsorientierter, ressourcenschonender Gartenbau

                            (Moderation: Dr. Walter Dirksmeyer, Marike Isaak und Dr. Sabine Ludwig-Ohm

                           (Thünen-Institut) und Dr. Martin Geyer (Leibniz-Institut für Agrartechnik und

                            Bioökonomie))

Workshop 5:    Entwicklung innovativer, übergreifender Vernetzungsformate zum Thema

                          Ressourceneffizienz in der Lebensmittelwirtschaft

                          (Moderation: Simone Schiller (DLG), Judith Neuhaus (DLG), Dr. Martin Hecker (agrathaer),

                           Daniela Lorenz (agrathaer))

12:30 Uhr:       Ende der Workshops (2. Teil)

12:30 Uhr:       Lunch/Mittagsbreak; nochmal Gelegenheit zum Rundgang im Forum

13:30 Uhr:       Abschlussveranstaltung: Vorstellung und Synthese der Workshop-Ergebnisse

14:30 Uhr:       Ende der Veranstaltung